Tischdecken aus Leinen und Jersey oder Jacquard mit Spitzenmuster und dazu wasserabweisende Alternativen

Eine Tischdecke kann mehrere Funktionen erfüllen. Mal schützt das Tischtuch eine empfindliche Oberfläche vor Schmutz oder Beschädigung, dann wieder bedeckt es einen unansehnlich gewordenen Tisch. Als Dekoration ist sie auch Teil gehobener Gastlichkeit, wenn sie einen, dem Anlass entsprechenden, Tisch optisch hervorhebt. In Gaststätten wird mit ihrer Verwendung die Reinigung erleichtert und sie gewährleistet die Hygiene.

Die Mitteldecke auf dem Tisch als zusätzliches Element

Die zusätzliche Mitteldecke bietet weitere Vorteile. Durch einen Farbkontrast wertet sie das Ensemble auf, die Ton-in-Ton-Komposition sorgt für eine willkommene Abwechslung. Kleine Flecken werden abgedeckt, die Reinigungskosten sind geringer, wenn nur eine Mitteldecke gereinigt wird. Sind mehrere Tischdecken ausgelegt, entstehen Überlappungen. Mit der Mittelabdeckung können diese unschönen Nähte unauffällig werden. Der Aufwand beim Wechseln fällt geringer aus, wenn nicht immer wieder die gesamte Garnitur neu aufgelegt werden muss. Kosten und Zeit werden eingespart.

Formen und Zwecke von abwaschbarer Tischwäsche

In den weitaus meisten Fällen bedeckt die Tischdecke den Tisch komplett. Der Überhang beträgt zwischen 25 und 30 cm. Der Handel bietet diverse Formen und Größen. Für jede Tischform, ob rund, rechteckig oder oval, finden sich die jeweils passenden Tischdecken. Zum Schutz wird oft eine transparente Tischdecke aus PVC über ein wertvolles Exemplar aus beispielsweise Leinen, Jersey oder Jacquard gelegt.

Zubehör und Varianten der Tischauflagen und Tischdecken

Der Tischläufer ist eine weit verbreitete Variante und kann die herkömmliche Tischdecke ersetzen. Nur ein länglicher mittlerer Teil des Tisches wird von ihm bedeckt. Die Tischschürze, auch als Skirting bekannt, ergänzt die Bedeckung und verdeckt vollständig die Seitenbereiche des Tisches. Tischhussen bedecken den Tisch nicht nur komplett, sondern reichen bis zum Boden. Mit einem Schleifenband oder Bindeschal kann der Stoff zusammengehalten werden. Solche Hussen finden sich oft an Stehtischen. Stretchhussen aus PVC oder Elasthan liegen ohne Faltenwurf auf der Tischplatte auf. Reißverschlüsse verbessern die Handhabung und dienen zusätzlich als Dekoration. Im Außenbereich verwenden Gastronomen oft Tischklammern oder Tischdeckenbeschwerer, um die Tischauflagen gegen Windstöße zu schützen.

Wachstücher als Alternativen zu Tischdecken aus Leinen und Jersey oder Jacquard:

Verwendete Materialien - Tischtücher in allen Versionen

Diverse Materialien finden bei der Herstellung von Tischdecken Verwendung. Die Baumwolle gehört dazu, auch Leinen oder Damast (überwiegend aus Baumwolle). Im 19. Jahrhundert war Plüsch ein gern genutztes Material für Repräsentationszwecke. Seit einiger Zeit werden zunehmend Kunststoffe eingesetzt. Tischdecken aus Papier sind meistens für den einmaligen Gebrauch gedacht. Auch Wachstuch ist eine oft genutzte Alternative.

Wachstuch - seine Herstellung und Verwendung

Wasserdichtes Gewebe aus Baumwolle, Jute oder Flachs bezeichnet man als Wachstuch. Getränkt mit Ölfarbe oder Firnis diente das Material in früheren Zeiten als Verpackungsmaterial beim Seetransport. Bei der Herstellung wurde früher der Stoff auf einen Rahmen aufgezogen und mehrmals mit Farbengrund bestrichen. Zum Abschleifen verwendete man immer wieder Bimsstein zwischen den Anstrichen, bis das Tuch genügend Glätte und Stärke erreicht hatte. Es folgte ein Überzug mit Glanzfirnis und die abschließende Lackierung.

Die Verwendungsmöglichkeiten von Wachstuch

Verschiedene Farben werden aufgetragen, figuriert oder marmoriert. Muster finden Verwendung, auch bunt eingefärbt. Die Spitzenoptik ist eine häufig aufgebrachte Musterung. Wachstuch wird besonders zum Bedecken oder Verpacken verwendet. Für Sattlerarbeiten wählt man feinere Sorten wie Wachsbrabant oder Ledertuch. Abwischbares Wachstischtuch bedeckt Möbel und Tische. Starkes Wachstuch ist auf beiden Seiten verarbeitet und wird als Planen für Wagen verwendet. Auch Fußböden oder Treppen kann man mit Wachstuch belegen.

Tischdecken aus Kunststoff als Alternative

Als Tischdecken ist Wachstuch mit Spitzenoptik besonders dekorativ. Als Basismaterial dienen Leinen, Jersey oder Jacquard. Alternativen sind Kunststoffe wie Acryl oder Polyacryl. Die Kunstfaser-Tischdecken sind sehr pflegeleicht und knittern kaum. Kunstfasern trocknen extrem schnell, beliebt sind Mischungen aus Polyester und Baumwolle.

Wachstuchtischdecken und Wachstuchstoffe als Meterware oder Decke online kaufen

Alernativen zu Leinen- und Jersey- oder Jacquardtischdecken können Sie im modernen jubelis®-Onlineshop einfach online bestellen. Eine große Auswahl an Farben und Musterungen finden Sie im Shop übersichtlich präsentiert als sofort lieferbare Angebote. Klicken Sie dazu einfach auf "zum Onlineshop".